Ich habe eine Liste meiner installierten Plugins erstellt, aber sie ist schwer zu lesen.

Ein Backup kann neben den WordPress-Dateien und der Datenbank auch eine Liste der erstellten Plugins enthalten (siehe BackWPUp →  Neuer Auftrag → Auftragsdetails) .  Für den Fall, dass du kein Komplett-Backup deiner Seite erstellt hast,  weißt du anhand dieser Liste, welche Plugins auf deiner  Seite installiert waren und du kannst diese von Hand nachinstallieren. 

Du findest die Plugin-Liste im Backup-Ordner in der Datei BackWPup.pluginlist.<datum>.txt.

Je nachdem, wie du die Datei öffnest, kann es sein, dass die Zeilenumbrüche fehlen, so dass die Datei schwer zu lesen ist. Versuche in diesem Fall, die Datei in einem Texteditor wie Notepad++ (Windows) oder TextMate (Mac) zu editieren, damit die Zeilenumbrüche erhalten bleiben. Das sollte dann so aussehen wie in diesem Screenshot. Hier wurde Die Plugin-Liste mit Notepad++ geöffnet.